Kraftstoffeffizienz 


Mit der Einführung der GX und GXV Allzweck-Motoren im Jahr 1983,war Honda durch die OHV-Technologie ein Pionier in der Entwicklung von effizientem Kraftstoffverbrauch, indem die bisher in kleinen Benzinmotoren verwendete Technik der seitengesteuerten Motoren abgelöst werden konnte. Diese Technologie des effizienten Kraftstoffverbrauchs setzte sich fort mit der Einführung der  GC und GCV Motoren mit oben liegender Nockenwelle (OHC-Technologie). Diese Innovationen von Honda bedeuten, dass im Vergleich zu den seitengesteuerten Motoren der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch eines Industriemotors um bis zu 25% reduziert werden kann.


Das "Treibhausgas" Kohlendioxid (CO2), das von allen Verbrennungsmotoren ausgestoßen wird und ein Hauptbeitrag zur globalen Erwärmung ist, wird durch die Honda OHV und OHC Technologie anteilig reduziert.


Honda hat seit 2010 die Kraftstoffeffizienz weiter verbessert und zwar durch die überarbeitete Baureihe der GX-Motoren mit neuen Funktionen wie dem variablen Zündzeitpunkt (digitale CDI), einem erhöhten Verdichtungsgrad, verbesserter Vergaserleistung und einem leichten Kolben.